Avus - Rollfilmkamera

Bei dieser Kamera handelt es sich um eine kombinierte 8 * 14 Rollfilm - / Platten - Kamera, die von Mitte 1930 bis Mitte 1931 in den U.S.A. unter der Bezeichnung "AVUS" verkauft wurde. In England, Italien und Frankreich (vielleicht auch in anderen Ländern) wurde Sie unter der Bezeichnung "Rollfilm - Kamera im Postkarten - Format" verkauft. In Deutschland wurde die Kamera nicht angeboten.
Sie ist damit eine indirekte Nachfolgerin der "Filmkamera".
Sie passt technisch in die Baureihe der ersten "Rollfilmkamera". Standarte und Rahmensucher entsprechen denjenigen der Rollfilmkameras. Ebenso die Einstellskala mit Verstellhebel. Lediglich die (wohl stabilere) Spreize weicht ab, was u.U. funktionell durch den großen Laufboden bedingt ist.
Interessant ist folgende Abweichung von der Rollfilmakera:
Auf dem Laufboden vorn finden sich links die Markierung "F", rechts "P". Dazwischen ist exentrisch ein Umstellhebel angeordnet mit einem Zentraldorn und einem exentrischen Dorn, in die sich ein standartenseitiges federnd gelagertes Häkchen einhängen kann. In Stellung P ist der Balgenauszug dadurch etwa 5mm kürzer als in Stellung F. Ich vermute, daß dadurch der Unterschied zwischen den verschiedenen Filmebenen bei Einsatz von Platte und Rollfilm ausgeglichen werden soll.

Zu dem Thema hat Herr Beutel noch einige Überlegungen (und die Bilder) beigesteuert:
"Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke das kuriose Rollfilmformat 8,5 x 14 siehe:
http://www.lausch41.com/format2.htm
war ein amerikanisches Format welches in Deutschland nicht die gewünschte Verbreitung hatte. Vielleicht wollte Voigtländer sich das Geschäft mit diesen Markt nicht entgehen lassen, wohlwissend, dass die Kamera aus diesem Grund auf dem heimischen Markt nicht zu verkaufen war."



Die "Galerie" der Rollfilmkameras (von links)
AVUS / Rollfilmkamera 6,5 * 11 / 6 * 9 / 5 * 8

Die Avus wurde in folgenden Ausführungen verkauft:

Voigtar 6,3 / Embezet - Verschluß
Voigtar 6,3 / Ibsor - Verschluß
Skopar 4,5 / Compur - Verschluß
Heliar 4,5 / Compur - Verschluß

Alle Objektive hatten eine Brennweite von 15,0 cm.



AVUS mit Voigtar 6,3 in Embezet - Verschluß



Kamera mit Skopar in Compur - Verschluß
von der Seite und von vorn




Kamera von hinten mit Rollfilmeinlage und Rückwand
für die Verwendung als Rollfilmkamera



Kamera mit eingesetzter Rollfilmeinlage



Umstellhebel: Platte / Film


Zum Abschluß zeige ich noch einen Ausschnitt aus
einem amerikanischen Katalog aus den Jahren 1930/31: